Es sieht so aus, als wärst du dabeiUnited States

FAQs

Um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden, sollte die Haut vor den Behandlungen immer sauber und trocken sein. Wir empfehlen einen zeitlichen Abstand von mindestens einer Woche zwischen dem Auftragen von Odaban und der Verwendung von SmoothSkin-Produkten. Der Grund dafür ist, dass Odaban und ähnliche Produkte oft eine giftige Hautreaktion oder Entzündung hervorrufen. Wenn die Haut zum Zeitpunkt der IPL-Behandlung entzündet ist, besteht das Risiko von Verbrennungen.

Nein. Um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden, sollte die Haut immer sauber und trocken sein.

Nein. Verwenden Sie SmoothSkin bitte nicht, wenn Sie sich einer Selbstbräunungsbehandlung unterziehen. Diese selbstbräunenden Feuchtigkeitscremes können lichtempfindliche Eigenschaften haben, welche die Reaktion Ihrer Haut auf IPL beeinflussen.

Ja, SmoothSkin-Geräte können das ganze Jahr über verwendet werden. Wir möchten Sie nur warnen, in den Sommermonaten oder wenn Sie im Urlaub waren, besonders vorsichtig zu sein. Vor und nach der Bräunung sollten ein paar Vorkehrungen getroffen werden, ganz gleich, ob diese im Sonnenstudio oder durch lange Sonneneinstrahlung erfolgt, weil dies die Hautempfindlichkeit erhöht (etwas Sonne auf der Haut, wenn Sie sich im Freien aufhalten, ist natürlich kein Problem!).

 

Bräunung vor der SmoothSkin-Behandlung:

* Warten Sie mindestens 48 Stunden nach der Bräunung, bevor Sie SmoothSkin benutzen.

* Benutzen Sie SmoothSkin nicht bei Sonnenbrand. Warten Sie, bis dieser abgeklungen ist.

* Bedenken Sie, dass jegliche Bräunung eine Veränderung hin zu einer dunkleren Hautfarbe bedeutet.

 

Bräunung nach der SmoothSkin-Behandlung:

* Ihre Haut wird direkt nach der Behandlung empfindlicher sein.

* Warten Sie mindestens 24 Stunden oder bis jegliche Rötung verschwunden ist, bevor Sie die behandelten Stellen der Sonne aussetzen.

* Für die nächsten 48 Stunden nach der Behandlung halten Sie bitte die behandelten Stellen bedeckt oder verwenden Sie eine starke Sonnenschutzcreme (Faktor 50).

Die meisten Körperzonen können behandelt werden, mit Ausnahme von: Schleimhäuten (also z. B. den Nasenlöchern, Lippen des Mundes, kleine Schamlippen) direkt an den Genitalien (einschließlich des Schamhügels, Perineums, Hodensacks, der Vagina oder des Anus).

Es wird nicht empfohlen SmoothSkin am männlichen Gesicht oder Bart einzusetzen. Durch ihre Tiefe und Dicke benötigen dieser Haare viel mehr Energie, um effektiv behandelt zu werden, deshalb wird SmoothSkin nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Die Haardichte ist im männlichen Gesicht ebenfalls sehr hoch, was zu Verbrennungen durch das Gerät führen kann. Alle sehr dicht stehenden Haare können wie ein einzelnes Haar reagieren, wodurch die Temperatur auf der Hautoberfläche über die Schädlichkeitsgrenze steigt und Verbrennungen hervorruft.

SmoothSkin Bare hat aber nur eine Leistungseinstellung von 3 J/cm2, die für alle Hautfarben geeignet ist. Es arbeitet superschnell und liegt leicht in der Hand, sodass eine vollständige Körperbehandlung gerade mal 10 Minuten dauert.

SmoothSkin Muse hat  10 Leistungseinstellungen zwischen 3 und 6 J/cm2 und verwendet die neueste IPL-Technologie, um die Behandlung auf Ihre Hautfarbe abzustimmen. Dadurch ist sie persönlich auf Sie zugeschnitten und erzielt maximale Ergebnisse.

  • Wenn Ihnen Schnelligkeit und einfache Bedienung wichtig sind, entscheiden Sie sich für SmoothSkin Bare.
  • Wenn Sie eine Behandlung möchten, die auf Sie zugeschnitten ist und langanhaltende Ergebnisse liefert, dann ist SmoothSkin Muse das richtige Gerät für Sie.
  • Wenn Sie sich für die Behandlungen mehr Zeit nehmen können und weniger Nachbehandlungen möchten, entscheiden Sie sich für SmoothSkin Muse.
  • Wenn Sie lieber superschnelle Behandlungen möchten und regelmäßig nachbehandeln können, dann empfehlen wir SmoothSkin Bare.

Wie viele Behandlungen haben Sie durchgeführt?

Das Haar wächst in Zyklen und IPL-Behandlungen sind nur während einer der drei Wachstumsphasen (der Anagenphase) wirksam. Nicht alle Haare befinden sich in der gleichen Phase, deshalb müssen Sie regelmäßige Behandlungen durchführen. Vielleicht haben Sie eine Behandlung verpasst  oder die Haare einfach nicht in der richtigen Phase erwischt.

Und bedenken Sie auch, dass Sie mit SmoothSkin besonders hartnäckige Bereiche behandeln können, wie z. B. die Achselhöhlen, indem Sie das Gerät mehrfach darüberführen (bis zu 3 Mal über die gleiche Stelle).

Falls Sie Rat und Hilfe suchen, wenden Sie sich bitte an uns.

Ja. Alle SmoothSkin-Geräte sind sicher und sanft genug, um den gesamten Bikini-Bereich (einschließlich dem Bikinistreifen, dem Schamhügel, den großen Schamlippen und dem Perineum, um genau zu sein) zu behandeln. Wenn Sie sich also eine brasilianischen oder Hollywood-Stil zulegen möchten, tun Sie sich keinen Zwang an – gehen Sie aber besonders vorsichtig vor, um die “inneren” Zonen des Bikini-Bereichs, einschließlich der kleinen Schamlippen, der Vagina und des Anus zu meiden. IPL eignet sich nicht zur Behandlung dieser Zonen. Wenn Sie SmoothSkin Muse nutzen, dann empfiehlt sich die Einschaltung des Sanftmodus.

Verwenden Sie das Gerät nicht direkt an Schleimhäuten, Genitalien oder dem Anus. Diese Bereiche haben dunklere Haut und sollten, um Verletzungen zu vermeiden, nicht behandelt werden.

Ja. Alle SmoothSkin-Geräte sind für männliche Schambehaarung geeignet. Wir raten aber zu besonderer Vorsicht bei der Behandlung – und die Schaltung in den Sanftmodus, falls Ihr Gerät diesen hat.

Verwenden Sie das Gerät auf keinen Fall an Schleimhäuten, direkt an den Genitalien (dem Schambein, dem Perineum und dem Hodensack) und in Anusnähe. Diese Bereiche haben eine dunklere Hautfarbe und um Verletzungen zu vermeiden, sollten sie nicht behandelt werden.

Nein. Versuchen Sie niemals, das SmoothSkin-Gerät in der Nähe des Augenbereichs auszulösen.

Ja, Sie können ohne Bedenken Ihr Gesicht, die Wangen, den Unterkiefer, die Oberlippe, den Hals und das Kinn behandeln. Verwenden Sie das Gerät jedoch BITTE NICHT an Augenbrauen, Augenwimpern, der Kopfhaut, den Lippen, Nasenlöchern und Ohren.

Es wird davon abgeraten, SmoothSkin am männlichen Gesicht oder Bart einzusetzen. Durch ihre Tiefe und Dicke benötigen dieser Haare viel mehr Energie, um effektiv behandelt zu werden, deshalb wird SmoothSkin nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Die Haardichte ist im männlichen Gesicht ebenfalls sehr hoch, was zu Verbrennungen durch das Gerät führen kann.

Nein. AUF KEINEN FALL in der Nähe von Badewannen, Duschkabinen, Waschbecken oder anderen Wasserbehältern verwenden. Sollte Ihr SmoothSkin-Gerät nass werden, dürfen Sie es AUF KEINEN FALL verwenden.

SmoothSkin Muse nutzt die neueste IPL-Technologie, um eine auf Sie zugeschnittene IPL-Behandlung durchzuführen und maximale Ergebnisse zu erzielen. Muse tastet Ihre Haut vor jedem Blitz ab, um die Behandlung mit  10 Leistungseinstellungen zwischen 3 und 6 J/cm2 auf Ihre Hautfarbe abzustimmen, sodass Nachbehandlungen seltener notwendig sind. Wir empfehlen eine Grundbehandlung mit SmoothSkin Muse einmal pro Woche für 12 Wochen, anschließend können Sie die Nachbehandlungen auf eine alle 4 bis 8 Wochen reduzieren.

SmoothSkin Bare ist superschnell, hat aber nur eine Leistungseinstellung von 3 J/cm2, die für alle Hautfarben geeignet ist. Es arbeitet superschnell und liegt leicht in der Hand, sodass eine vollständige Körperbehandlung gerade mal 10 Minuten dauert. Wir empfehlen eine Grundbehandlung mit SmoothSkin Bare einmal pro Woche für 12 Wochen, anschließend können Sie die Nachbehandlungen auf eine alle 2 Wochen reduzieren.

Damit die IPL-Behandlung Erfolg hat, müssen Sie vorher jegliche Haare über der Hautoberfläche entfernen, jedoch die Haarwurzel intakt lassen, sodass sie mit größtmöglicher Wirksamkeit bestrahlt werden kann. Nur so erzielen Sie maximale Ergebnisse.

Idealerweise ja. Wir verstehen, dass eine Gesichtsrasur für Frauen etwas abschreckend sein kann, aber Rasieren erzielt wirklich die besten Ergebnisse. Wenn Ihnen das Rasieren Ihres Gesichts (oder anderer empfindlicher Bereiche!) unangenehm ist, dann empfehlen wir, die Haare zur Behandlungsvorbereitung so dicht an der Haut wie möglich abzuschneiden. Dazu können Sie eine Kosmetikschere, einen elektrischen Haarschneider oder exfolierende Haarentfernungspads verwenden oder natürlich auch wachsen oder epilieren.

Aber denken Sie daran, dass die besten Ergebnisse wirklich durch Rasieren erzielt werden. Das mag im ersten Moment beängstigend klingen, lohnt sich aber auf lange Sicht.

Natürlich! Um mit den Behandlungen die besten Ergebnisse zu erzielen empfehlen wir, sich zu rasieren, Sie können sich aber auch wachsen, epilieren oder lästige Haare herausreißen, wenn Ihnen das lieber ist.

Damit die IPL-Behandlung effektiv ist, müssen Sie vor jeder Behandlung alle Haare über der Hautoberfläche entfernen, dabei aber idealerweise die Haarwurzel intakt lassen.

Für beste Ergebnisse empfehlen wir, sich zu rasieren, Sie können sich aber auch wachsen oder epilieren. Verwenden Sie jedoch keine Enthaarungscreme, da deren Inhaltsstoffe eventuell auf die IPL-Behandlung reagieren können.

Es ist wichtig, dass Sie den empfohlenen Behandlungsplan einhalten, um mit Ihrem SmoothSkin-Gerät die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Für SmoothSkin Muse:

Wir empfehlen eine Grundbehandlung einmal pro Woche für 12 Wochen und dann Nachbehandlungen je nach Bedarf, normalerweise alle 4 bis 8 Wochen, um den Haarnachwuchs unter Kontrolle zu halten.

Für SmoothSkin Bare:

Wir empfehlen eine Behandlung pro Woche bis sich die gewünschten Ergebnisse einstellen und dann Nachbehandlungen je nach Bedarf, etwa alle 2 Wochen, um den Haarnachwuchs unter Kontrolle zu halten.

Nein, wir verwenden kein Gel. Dies wird nur bei älterer IPL-Technik gebraucht. Es würde nur die Düse Ihres Gerätes verstopfen und es beschädigen.

Nein, wir empfehlen keinen Einsatz mehr als einmal pro Woche. Sie erreichen dadurch höchstens eine Hautreizung, aber nicht mehr.

Allerdings können Sie mit SmoothSkin Bare besonders hartnäckige Stellen, wie z. B. die Achselhöhlen, mehrfach behandeln (indem Sie das Gerät bis zu 3 Mal über dieselbe Stelle führen).

Cyden Ltd © 2021